GCJZ Niedersachsen-Ost siteheader

Gesellschaft CJZ Niedersachsen-Ost e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Niedersachsen-Ost e.V.
Auf dem Brink 9
38112 Braunschweig

Fon 05 31 / 32 22 64 oder 05 31 / 3 10 24 94
E-Mail info@gcjz-niedersachsen-ost.de * Homepage www.gcjz-niedersachsen-ost.de

Bankverbindung: Kontonummer 7030802 / IBAN: DE78 2505 0000 0007 0308 02
Braunschweigische Landessparkasse (BLZ 250 500 00 / BIC NOLADE2HXXX)

Die Weihnachtsgeschichte im Lichte jüdischer Traditionen - Vom Mose-Kind und Hirten-Messias (Lukas 2,1-20)

Gesprächskreis mit Diakon i.R. Siegfried Graumann

18. Dezember 2018


Gemeindehaus St. Katharinen - 16.00 Uhr
An der Katharinenkirche 4, Braunschweig


Im vielleicht bekanntesten Abschnitt des gesamten Neuen Testaments berichtet Lukas, dass Josef und Maria nach Betlehem reisen und Jesus dort geboren wird, dass ein Engel diese große
Freudenbotschaft Hirten auf einem nahen Feld verkündigt, dass die Hirten die junge Familie besuchen und dann die Botschaft des Engels weiterverkündigen. Trotz zahlreicher Studien über Lukas' Version der „Weihnachtsgeschichte“ - besonders über den Zensus „zur Zeit, da Quirinius Statthalter in Syrien war" - bleiben wichtige Fragen in der Erzählung offen.

Im Gespräch mit Diakon i.R. Siegfried Graumann wollen wir versuchen, die zahlreichen jüdischen Quellen, die der Evangelist Lukas in seiner Verkündigung der Geburt Jesu „verarbeitet“ hat, zu ergründen.

In Kooperation mit der Evangelischen Erwachsenenbildung